Zurück

Schönste Ausflugstipps am Niederrhein

Nordrhein-Westfalen

Schönste Ausflugstipps am Niederrhein: Wenn der Herbst in großen Schritten naht, die Temperaturen langsam sinken und es stürmisch und regnerisch wird, scheuen sich viele davor, raus ins Freie zu gehen und die Natur zu genießen. Dabei bietet der Niederrhein zahlreiche Möglichkeiten, die herbstliche Natur zu genießen.

Schönste Ausflugstipps am Niederrhein:

Raus in die Natur – auch im Herbst

Der Grugapark in Essen

Zentral im Ruhrgebiet gelegen, bietet der Grugapark auf 600.000 m² unzählige Möglichkeiten die Natur im Botanischen Garten zu entdecken, an Veranstaltungen teilzunehmen oder auch das Open-Air-Museum zu besuchen. Alle Hauptwege sind barrierefrei gestaltet und auch an großen Treppenbereichen erhalten Eltern die Möglichkeit, diese Bereiche zu umfahren. Angeleint sind auch Hunde im Park erlaubt.
Mehr Infos

Die Aggertalhöhle in Ründeroth

Von April bis Anfang November öffnet die Aggertalhöhle bei Engelskirchen ihre Pforten. Die fortlaufend stattfindenden Führungen dauern zwischen 30 und 45 Minuten und bieten einen außergewöhnlichen Blick in die Vergangenheit. Die Besucher kommen hier in den Genuss die Reste eines steingewordenen Korallenriffs zu bewundern. Zu beachten ist, dass hier ganzjährig eine Temperatur von 6 bis 8 Grad Celsius herrscht. Teilweise ist die Höhle, die mit einer Ganglänge von über 1000 Metern zu einer der längsten im Rheinland zählt, mit dem Rollstuhl befahrbar.
Mehr Infos

Die Biologische Station Zwillbrock

Hier bietet sich Besuchern die Möglichkeit, die Ausstellung zu besuchen sowie wunderschöne Spaziergänge, Rad- oder Wandertouren zu starten. Im ganzjährig geöffneten Besucherzentrum werden zahlreiche Informationen angeboten.

In der Ausstellung gehen entdecken interessierte Besucher die Natur- und Kulturlandschaft der Region mit ihren Wiesen, Weiden, Pflanzen und Tieren. Ansprechend gestaltet, bietet sich besonders auch Kindern viel Spaß, die Natur zu erkunden. Spaziergänger wählen zwischen der Kloppendiek-Route, der Leemputten-Route oder dem Zwillbrocker Venn.
Mehr Infos

Kletterwald Niederrhein

In den Süchtelner Höhen in Viersen geht es im Kletterwald Niederrhein hoch hinaus. Nicht weniger als sieben unterschiedliche schwierige Parcours bieten Kletterspaß pur. Zahlreiche Kletterelement wie Netzbrücken, Schaukeln, Seilbahnen oder auch Surfbretter verlangen gutes Geschick und Körpergefühl. Sicherheit steht hier an erster Stelle, denn jeder Kletterer erhält eine ausführliche Einweisung und wird nach hohen Standards gesichert. Bis Anfang November bleibt der Kletterwald geöffnet, es lohnt sich allerdings vorab einen Blick auf die Homepage des Veranstalters zu werfen.
Mehr Infos

NABU-Naturschutzhof Nettetal

Der Naturopark Schwalm-Nette beheimatet den beliebten NABU-Naturschutzhof. Interessant sind hier zum Beispiel die teils historischen Apfelsorten, die auf den verschiedenen Streuobstwiesen angepflanzt wurden. Aber auch der Vogelschutz mit dem Nistkastenbau wird groß geschrieben. Genauso wie der Schutz der Fledermäuse hier in einer Fledermausambulanz interessante Einblicke bietet. Übers Jahr finden immer wieder verschiedene Feste, Aktionen und Führungen statt, sodass sich ein Blick auf den Veranstaltungskalender lohnt.
Mehr Infos

Schönste Ausflugstipps am Niederrhein: Naturwildpark Granat in Haltern-Lavesum

Der ganzjährig geöffnete Naturwildpark Granat wartet mit einer atemberaubenden Greifvogelschau auf, wo Besucher unter anderem Falken, Habichte und Bussarde aus nächster Nähe beobachten können. Natürlich erfahren die Zuschauer auch interessante Dinge über das Leben dieser Tiere. Neben verschiedenen heimischen und exotischen Tierarten lohnt sich ein Besuch des Feuchtbiotops.
Mehr Infos