Zurück

Wanderung zur Talsperre in Mandelholz

Sachsen-Anhalt

Talsperre in Mandelholz im Harz: Der Harzer Ort Elend hält eine schöne Wanderroute für die Eltern und Kinder zur Talsperre nach Mandelholz bereit. Hoch oben im Harz genießen die Familien die Schönheiten der Natur und den Spaziergang an der Kalten Bode. Ein Rundweg führt um den Stausee und ein Restaurant lädt zur Einkehr. [ab Babyalter]

Die Familien unternehmen eine abwechslungsreiche Wanderung von Elend zur Talsperre Mandelholz.

Die Talsperre in Mandelholz erreichen die Eltern und Kinder von Elend im Harz aus. Der Wanderweg hin und zurück ist etwa 6 Kilometer lang. Die Familien durchqueren das Örtchen und gelangen auf die Mandelholzer Straße. Rechter Hand beginnt der Wanderweg nach Mandelholz, entlang der Kalten Bode. Zu DDR-Zeiten stand hier ein Schlagbaum, der die Grenze markierte.

Der flache Wanderweg führt die Familien durch den Wald und an Wiesen vorbei. Im Sommer weiden hier zur Freude der Kinder Kühe oder Schafe. In Mandelholz angekommen sehen die Eltern und Kinder schon bald ihr Ziel – die Talsperre. Ausdauernde Wanderer spazieren gleich um das Gewässer herum und genießen den Vogelgesang. Für eine Pause oder sogar ein Picknick eignet sich die Wiese an der Talsperre.

Oder Eltern und Kinder lassen sich in der Mandelholzer „Grünen Tanne“ bewirten. Bei schönem Wetter sitzt es sich gemütlich im Biergarten. Einheimische Gerichte und vor allem Wildgerichte stehen im Lokal auf der Speisekarte (http://www.mandelholz.de/).