Zurück

Botanischer Garten in Leipzig

Sachsen

Botanischer Garten in Leipzig: Im Botanischen Garten der Universität Leipzig gibt es tausende von Pflanzen aus aller Herren Länder zu bestaunen, darunter fleischfressende Pflanzen und Mikro-Orchideen. Und zudem flattern im Schmetterlingshaus viele bunte Tagfalter um die Besucher herum. [ab Babyalter]

Schönheiten aus der Natur betrachten die Familien im Botanischen Garten in Leipzig.

Der Botanische Garten der Universität Leipzig bietet Eltern und Kindern vielfältige Einblicke in die Welt der Pflanzen. Die Geschichte des Botanischen Gartens ist ca. 450 Jahre alt. Damit ist er der erste in Deutschland und gehört zu den ältesten Gärten dieser Art in Europa. Damals wurden hauptsächlich Heil- und Gewürzpflanzen angebaut.

Heutzutage wachsen im Botanischen Garten unter der Regie der Universität Leipzig über 7000 Pflanzenarten aus aller Welt. Die Besucher können fast alle davon sehen. Dabei kann man sich unter verschiedensten thematischen Gesichtspunkten ganz nach Interessenlage z.B. die Pflanzenwelt Nordamerikas, Ostasiens oder der Gebirge der Welt anschauen oder speziell alle Pflanzen eines gemeinsamen entwicklungsgeschichtlichen Stammbaumes aufsuchen.

So findet man von großen alten Bäumen bis hin zu Mikro-Orchideen alles, was das Pflanzenreich an Kuriositäten zu bieten hat, so auch Schmarotzer, fleischfressende Pflanzen oder Aufsitzerpflanzen in den Kronen tropischer Bäume. Die Eltern und Kinder entdecken aber auch alte Bekannte wie Kaffeebaum und Oleander in den Gewächshäusern oder Sonnenblumen und Mohn im Freiland.

Eine ganz große Faszination üben Schmetterlinge auf Kinder aus. Viele tropische Arten davon können im Schmetterlingshaus bunt gaukelnd beobachtet werden. Wer lernt genauer hinzuschauen findet überdies auch ihre Eier, Raupen und Puppen an den Pflanzen im Gewächshaus. Zu empfehlen ist auch ein Besuch des Apothekergartens und des Duft- und Tastgartens im gegenüber liegenden Friedenspark.

Für Schulklassen steht die Botanikschule mit einem breiten Erlebnis- und Lehrangebot bereit. Aber auch für individuelle Familienbesuche sind Führungen buchbar.

Unter Leipzig umsonst findet ihr viele weitere Tipps, Leipzig für wenig oder gar kein Geld zu erkunden!