Zurück

Wattwandern mit der Wattführergemeinschaft Dithmarscher Nordseeküste

Schleswig-Holstein

Wattwandern an der Nordsee: Jedes Jahr zieht die Nordsee vor allem in den Ferien immer wieder viele Familien an. Sie ist eine ganz besondere Urlaubsregion und hat Eltern und Kindern so einiges zu bieten. Eine Besonderheit dieser Region ist das Watt. Um das Watt einmal hautnah kennen zu lernen, bieten sich Führungen durchs Watt an. [ab 3 Jahren]

Erfahrene Nationalpark-Wattführer bringen den Familien das Watt näher.

Eine Besonderheit der Nordsee, ist die Möglichkeit, einmal das Watt zu erkunden. Ist der Pegelstand des Meeres niedrig genug und laufen die Fluten zurück, entstehen frei zugängliche Strandabschnitte, die auf ihre Entdeckung warten.

Doch Watt ist nicht gleich Watt. Es gibt ganz unterschiedliche Arten von Watt, Sandwatt oder Schlickwatt oder Mischwatt. Diese Wattbereiche lassen sich prima per Fuß erkunden. Hierbei erleben Eltern und Kinder ein ganz besonderes Stück Natur und haben gemeinsam sehr viel Spaß. Strand und Meer begeistern vor allem die Jüngsten, die sich bei einer solchen Wanderung tatsächlich auch gerne einmal aufs Laufen einlassen.

Wer sich im Watt nicht so gut auskennt, sollte auf jeden Fall einen Führer beauftragen und eine geführte Tour durchs Watt unternehmen. Vor allem in den Nationalparks gibt es hier zahlreiche Angebote, die fast allen Bedürfnissen gerecht werden. Ob Kurzwanderung, Riesenwattwanderung oder Spezialwanderung mit Krabbenfischen, hier kommen alle auf ihre Kosten.

So unternimmt zum Beispiel die Wattführergemeinschaft Dithmarscher Nordseeküste in den Monaten März bis Dezember ständige Führungen durch das Watt. Besonders die Wattführungen für Kinder sind immer wieder ein Ereignis und bereiten diesen großen Spaß. Kinderwattwanderungen werden an verschiedenen Stellen durchgeführt, zum Beispiel an der Badestelle Nordmeldorf oder auch in Büsum und Wesselburenerkoog. Während die Jüngsten fröhlich im Watt buddeln, erfahren Eltern oder Großeltern so einiges Wissenswertes über das Watt.

Die speziellen Wattwanderungen für Kinder sind immer einstündig und richten sich vor allem an Kinder von drei bis zehn Jahren. Doch alle Wanderungen bis zu zwei Stunden sind auch problemlos mit etwas älteren Kindern zu unternehmen.

Sogar mit Hunden kann man problemlos das Watt erwandern. Diese müssen allerdings angeleint bleiben und für die spezielle Wattführung mit Hund ist eine Anmeldung erforderlich.

Bei einer Wattführung können die Familien das Watt von all seinen besonderen Seiten kennen lernen. Welche Pflanzen und Tiere leben im Wattenmeer? Wie entstand eigentlich das Wattenmeer? Was genau sind Priele?

Wer im Watt wandert, sollte sich in Punkto Kleidung einstellen, Watt spritzt auch mal und so sollte die Kleidung auch wasserbeständig sein. Beständig ist allerdings nicht unbedingt das Wetter, also auch darauf einstellen und sich gegebenenfalls warm anziehen und vor allem Gesicht und Kopf gegen Wind oder Sonne oder beides schützen.

Sie entscheiden selbst, wann Sie eine solche Wattführung unternehmen möchten. Denn bei allen ein- bis zweistündigen Führungen mit der Wattführergemeinschaft Dithmarscher Nordseeküste muss man sich nicht anmelden. Einzig die längeren Wattführungen oder Wattführungen, die sich einem speziellen Thema widmen, sind anmeldepflichtig. Welche Wanderungen genau wann angeboten werden, erfahren Sie auch über den Flyer auf der Website.

Die Nordsee hat noch mehr zu bieten als Wattwanderungen.