Zurück

Slawendorf Brandenburg an der Havel

Brandenburg

Slawendorf Brandenburg an der Havel: Wer gemeinsam mit seinen Kindern gerne das Mittelalter weiter erkunden möchte, findet im Slawendorf Brandenburg an der Havel erlebbare Geschichte. Im Slawendorf Brandenburg an der Havel erfahren Eltern und Kinder so einiges über das Leben und die Arbeit der Slawen im Havelland. [ab Kindergartenalter]

Im Slawendorf Brandenburg an der Havel entdecken Eltern und Kinder das Leben der Slawen.

Bei einem Besuch im Slawendorf Brandenburg an der Havel finden die Familien die Nachbildung einer slawischen Siedlung aus der Zeit des 11. Jahrhunderts. Wer mehr über die Slawen und ihr hartes Leben im Mittelalter erfahren möchte, ist hier am rechten Platz. Das Slawendorf Brandenburg an der Havel entstand auf einer mehr als 11.000 Quadratmeter großen Fläche im Zentrum der Stadt und besteht aus mehreren Bereichen.

Das Schöne und vor allem für Kinder Spannende an diesem Freilichtmuseum, die Kinder können Geschichte hautnah erleben. Wie arbeitete ein Bäcker, ein Töpfer oder ein Weber? Wie hat ein Zimmermann vor 1000 Jahren gelebt. All dies erkunden und erfahren die Kinder vor Ort. Die Informationen entstammen archäologischen Ausgrabungen und die Hütten wurden entsprechend der Kenntnisse nachgebaut und entsprechen in ihrer Bauart und dem verwendeten Material auch weitgehend den Originalen aus dem 11. Jahrhundert.

Wer das Leben der Slawen so richtig begreifen will, nimmt am besten an einem Workshop oder Kurs teil, die als Tageskurse oder auch über mehrere Tage angeboten werden. Familien sind hier genauso willkommen wie Schulklassen oder Vereine.

Was kann man im Slawendorf Brandenburg an der Havel lernen? Das Spektrum reicht von der Holzbearbeitung, dem Bootsbau, Bogenschießen bis zum Zimmern oder Töpfern, also allesamt praktische Tätigkeiten, die im Mittelalter lebensnotwenig gewesen sind.

Die etwa 800 Quadratmeter große Aktionsfläche verfügt über eine Schmiede, Holzlagerhütte, drei Backöfen, ein kleines Grubenhaus, eine Grube für den Grubenbrand, Bahnen für Bogenschießen und Lanzenwerfen, das Modell eines Eisenbrennofens sowie das elf Meter lange und fünf Meter breite Bootshaus.