Zurück

Erlebniswelt Steinzeichen Rinteln

Niedersachsen

MITTLERWEILE GESCHLOSSEN!!! Erlebniswelt Steinzeichen Rinteln: In Steinbergen, einem Ortsteil von Rinteln im Weserbergland, widmet sich die Erlebniswelt Steinzeichen ganz dem Material Stein. In einem ehemaligen Steinbruch entstand der Erlebnis- und Freizeitpark zur EXPO 2000. Hier widmen sich Familien dem Goldwaschen, graben ein Mammut aus, gehen auf eine Rallye oder klopfen Fossilien frei. [ab 4 Jahren]

Ein Freizeitpark der besonderen Art ist mit der Erlebniswelt Steinzeichen in Steinbergen entstanden.

Keine Achterbahnen oder Karussells erwartet Familien in der Erlebniswelt Steinzeichen, sondern viele Stationen zum Mitmachen und Selber-Ausprobieren. Ein Rundweg und ein Panoramawanderweg laden zum Erkunden ein und führen auch zu dem „Jahrtausendblick“. Von dieser 30 m hohen Stahl-Glas-Konstruktion bietet sich ein herrlicher Blick auf Rinteln und die Weser.

Wie faszinierend Steine sein können, erfahren Eltern und Kinder hautnah. Da kann man einem Hörstein lauschen, im Natursteinkabinett unzählige Gesteine kennenlernen, einem Bildhauer in seinem Atelier zuschauen oder auf dem internationalen Skulpturenpfad wandeln. Den Nachwuchs zieht es garantiert zum Mammut, das darauf wartet, ausgebuddelt zu werden.

Nicht nur Gold waschen kann man hier, sondern auch nach Halbedelsteinen und Haizähnen graben, Uhus beobachten oder sich an der Kletterwand sportlich betätigen. Erste Klettererfahrungen werden im Niedrigseilgarten gesammelt. Bilder malen aus Sand? Selber Skulpturen formen? Durchs Mikroskop schauen oder in den Streichelzoo gehen? All das und noch viel mehr ist in der Erlebniswelt möglich!

Ganz spielerisch kann die Erlebniswelt mit den Themen „Faszination Stein“ und „Wunder des Lebens“ mit Hilfe der Steinzeichen-Rallye erkundet werden. Und wer findet eisenhaltige Mineralien mit Hilfe des Metalldetektors? Einblicke in die Welt der Wurzeln und Würmer bietet das Kriech-Tunnel-Labyrinth, andere bauen in der Stony-Naturwerkstatt schon Türme aus Steinen.

Evolutionsgeschichte zum Anfassen ist im alten Sprengstoffbunker zu erfahren. Eine Multi-Vision-Dokumentation erlaubt hier einen spannenden Blick im Zeitraffer durch knapp 4 Millionen Jahre menschliche Entwicklung. Ein Bistro sorgt dafür, dass bei Hunger und Durst einfach eine Pause eingelegt werden kann.