Zurück

Der Tierpark in Köthen: Stolz wie ein Pfau

Sachsen-Anhalt

Tierpark Köthen: Der Tierpark in Köthen lockt vor allem aufgrund seines schönes Ambientes viele Besucher zu allen Jahrenzeiten. Ausblicke auf die vorwiegend heimische Tierwelt erwarten die Familien ebenso. Der Streichelzoo begeistert die jüngsten Besucher in einem der ältesten Heimattiergärten in Deutschland. [ab Kleinkindalter]

Der Schwerpunkt des Tierparks in Köthen liegt auf der Haltung einheimischer Tiere.

Den Tierpark Köthen finden die Familien inmitten eines Waldgeländes mit einem schönen alten Auwaldbestand. Diese besondere Lage macht unter anderem auch seinen besonderen Reiz aus. Er zählt übrigens zu den ältesten Heimattiergärten in Deuschland und ist der älteste in den ostdeutschen Bundesländerrn.

Insgesamt erwarten im Tierpark Köthen ca. 600 Tiere, die sich auf ca. 130 Arten verteilen, einen Besuch der Familien. Eltern und Kinder finden in dem ca. 4 Hektar großen Tierpark sehr viele einheimische Wild- und Haustierarteien wie Wildkatzen, Luchse, Alpensteinböcke, Uhu, Weißstörche, Schleiereulen und noch sehr viele mehr.

Das Ambiente dieser schönen Parklandschaft wurde vor allem durch August Hoof geprägt, der als Gartenbaudirektor dem Gelände seinen besonderen Stempel aufgedrückt hat. Auch die Buschteichanlagen wurden auf seine Veranlassung hin angelegt. Ein Denkmal am Teich im Tierpark Köthen erinnert an seine Verdienste um die Gestaltung des Parks in Köthen. Kinder lieben es vor allem, am Teich die Wassertiere wie z.b. die kleinen und großen Enten zu beobachten.

Der Tierpark in Köthen: Stolz wie ein Pfau

Der Tierpark Köthen hat weiterhin sich auf die Haltung von Fasanen spezialisiert, die in vier Volieren gehalten werden, darunter auch die spezielle Art der Pfaufasane. Diese Pfaue streifen frei durch den alten Baum- und Strauchbestand in Köthen. Kinder finden das Streichelgehege im Tierpark Köthen besonders spannend, denn hier dürfen sie ihre kleinen Freunde – meist Ziegen und Schafe – auch mit Tierfutter aus dem Tierpark füttern und den Tieren ganz nahe kommen.

Den Eingang zum Tierpark Köthen finden die Familien am Ende der Traumannstraße. Hier können Eltern und Kinder auch meist einen Parkplatz finden.

Um noch mehr von Tieren zu erfahren, werden natürlich im Tierpark Köthen auch Führungen angeboten, die besonders für Schulen und auch andere Gruppen interessant sind – nur um vorherige Anmeldung wird von Seiten des Zoos gebeten.