Barcelona mit Kindern entdecken: ganz umsonst

Barcelona mit Kindern

Barcelona mit Kindern: Großstädte mit Kindern? Nicht jede Stadt eignet sich für einen Familienausflug. Doch wer seinen Familienurlaub in Nordspanien oder auch im Süden Frankreichs verbringt, sollte an einen Abstecher in diese lebendige Stadt denken. Viele attraktive Ausflugsziele, die man gemeinsam mit Kindern besuchen kann, kosten in Barcelona gar nichts und füllen schon mehr als einen Tag. Einige haben wir hier aufgelistet.

Barcelona ist die ideale Großstadt für Familien mit Kindern. Und hier gibt es viele Ziele, die nichts kosten, Barcelona quasi umsonst!

Sie machen mit Ihrer Familie Urlaub an der Costa Dourada? Sie wollen einen Stadtausflug mit Kindern unternehmen? Warum nicht Barcelona? Die katalanische Stadt lohnt sich auf jeden Fall für einen Ausflug mit der ganzen Familie. Viele Ziele erwarten Eltern und Kinder.

Sie kostet keinen Eintritt, liefert jeden Tag neue Attraktionen und zieht Kinder wie Erwachsene gleichermaßen in ihren Bann. Sie nennt sich „die Rambla“ oder auch im Plural „Las Ramblas“. Über 1,3 Kilometer Unterhaltung pur warten hier auf Eltern und Kinder.

Die Rambla ist nicht zu übersehen, denn sie erstreckt sich durch die Mitte der Stadt bis zum Hafen. Ausgangspunkt der Rambla ist die Plaça Catalunya, ein wichtiger Mittelpunkt von Barcelona. Das Tolle an der Rambla, hier ist immer etwas los. Straßenmusiker und Tänzer säumen die Straße, die auch als Fußgängerzone ausgewiesen ist. Eine Besonderheit, die lebenden Statuen, die jeden Tag von Neuem hier ihren Steh- oder Sitzplatz aufschlagen. Hier finden Cowboys Platz neben Clowns, in Gold und Silber getauchte Renaissance-Statuen neben Piraten und Seeräubern. Und sie bewegen sich nicht, fast nicht, jedenfalls für eine ganze Weile. Kinder können hier stundenlang stehen bleiben.und staunen. Das Gucken ist auch kostenlos, wer ein Foto machen möchte, kein Problem, hier aber besser vorab einen Preis ausmachen.

Was gibt es noch zu sehen? Ein Teil der Rambla bleibt den Straßenmalern vorbehalten, denen man bei der Arbeit zugucken kann. So mancher Picasso bleibt hier im Verborgenen. Die Rambla war in früheren Zeiten übrigens ein Flußbett und teilt sich heute in fünf Abschnitte, die alle von den Familien entdeckt werden wollen.

Süßigkeiten La Boqueria

© Tim Caspary / pixelio.de

Direkt an den Ramblas gelegen ist die „Boqueria“ – genauer der „Marcat de la Boqueria“, der schöne und auch größte Markt von Barcelona. Dieser lohnt auch einen Besuch mit Kindern. Gleich hinter dem Haupteingang präsentiert sich gleich ein wahres Kinderparadies, voll mit Süßigkeiten und Leckereien, denen man wirklich nicht widerstehen kann und auch nicht sollte.

Auf diesem Traditionsmarkt, dessen Ursprünge noch bis zum Beginn des 13. Jahrhunderts zurück reichen, gibt es nichts, was es nicht gibt – und das immer in recht großer Auswahl. Riesige Schinken hängen neben gigantischen Salamistücken, exotische Früche und Gemüsesorten, die man Zuhause suchen muss, frische Fische und Meeresfrüchte, Oliven, Honig, Käsesorten ohne Ende, „La Boqueria“ ist ein Paradies nicht nur für Schleckermäuler.

Spannend ist es auch mit Kindern die vielen Parks, die Barcelona zu bieten hat,  zu erleben wie zum Beispiel den Park de la Ciutadella, hier können die Kinder toben und spielen. Er liegt gar nicht weit vom Meer und Strand entfernt und auch der Zoo von Barcelona befindet sich inmitten dieses großen Parks. Ein Abstecher zum von Gaudí mitgestalteten Drachenbrunnen gehört unbedingt dazu. Ein kleiner See befindet sich inmitten dieses idyllischen Parks.

Barcelona mit Kindern: Parks und Kultur

Wer am Mittwoch oder am Sonntag den Parc del Laberint d’Horta besucht, zahlt auch nichts. Diese wunderschön gestaltete Parkanlage befindet sich ein bisschen außerhalb vom Stadtzentrum, Barcelonas, lohnt aber auf jeden Fall einen Abstecher. Sie ist auch die älteste Parkanlage in Barcelona, die noch erhalten ist. Kinder haben ihm ganz viel Spaß in der Labyrinthanlage des Parks. Hier kann man wirklich ganz toll Verstecken spielen. Vor dem Park gibt es eine Möglichkeit, das Picknick auszupacken. Die Kinder können hierbei auf dem kleinen Spielplatz toben.

Park Guell

© D. L. Egger / pixelio.de

Wer sich für Kultur interessiert und auf den Spuren des berühmten Gaudí wandeln möchte, sucht den Park Güell auf. Schon Dali begeisterte dieser Park, der seit 1984 auch in die Liste der Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen ist. Auch dieser lohnt einen Abstechern mit Kindern, denn dieser Park entpuppt sich als Märchengarten. Hier finden sich Drachen, geheimnisvolle Märchenhäuser und riesige Grotten. Blumen und Plamen säumen die Wege.

Am Parkeingang werden die Familien von einem Drachen begrüßt, was vor allem die Kinder begeistert. Für die gibt es in diesem Park wirklich viel zu entdecken.

Drachen im Park Guell

© Uwe-Jens Kahl / pixelio.de

Reiseführer beschreiben den Park als besonders „geglückte Verbindung von Architektur und Natur“. Von der Terrasse hat man einen tollen Blick auf die Stadt. Barcelona. Der Eintritt in den ganzjährig geöffneten Park ist frei. Auf dem Parkgelände befindet sich übrigens dann auch das Gaudí-Museum. Das kostet allerdings Eintritt.

Barcelona am Tag zu erleben, ist schon etwas Besonderes. Ihren Zauber entfaltet die katalonische Stadt allerdings erst am Abend. Erst nach Sonnengang pulsiert das Leben und spanische Kinder dürfen auch schon mal etwas länger aufbleiben.

Wer Barcelona bei Nacht erleben will, sollte sich mit Kindern eine Übernachtung gönnen. Es gibt viele Unterkünfte inmitten der Stadt, aber auch etwas außerhalb von Barcelona. Viele Attraktionen am Abend sind auch wieder kostenlos. Wie zum Beispiel der Lichterzauber, der an so manchen Plätzen die Stadt in

Lichterzauber in Barcelona

© ese_zeta / pixelio.de

goldene Farben taucht. Ein Spektakel, das vor allem Kinder begeistert. Auch an den Abenden sind wieder viele Künstler unterwegs, Musikanten, Zauberer, Flamenco- oder Tango-Tänzer, an jeder Ecke gibt es etwas zu erleben. Wer kann da schon an Schlafen denken?

Tipp: Falls Sie für Ihren Aufenthalt noch eine familienfreundliche Ferienwohnung in Barcelona von Privat suchen, dann schauen Sie doch einmal unter diesem Link vorbei, vielleicht werden Sie hier fündig.

Kinder, die sich auf den Spanienurlaub einstimmen möchten, erfahren viel zu Land und Leuten bei der Kinderweltreise! Spannendes über Spanien erfahren nicht nur Kinder in diesem Video:

Spannendes über Spanien für Kinder