Zurück

Fahrrad mal anders – die Draisinentour von Altenglan nach Staudernheim

Rheinland-Pfalz

Draisinentour im Glantal: Bei einer Draisinentour zwischen Altenglan und Staudernheim genießen Eltern und Kinder die reizvolle Landschaft des Glantals. Kräftig in die Pedale getreten und los geht’s.  Das geräumige Fahrzeug bietet Platz für Fahrrad und Gepäck, so dass sich die Fahrt bequem mit einer Wander- oder Radtour kombinieren lässt. [ab Kleinkindalter]

Eisenbahn- und Fahrradfahren in einem. Das ist möglich bei einer Draisinentour im Glantal.

Wie ein Fahrrad treiben Eltern und Kinder bei der Draisinentour im Glantal die Räder an. Lenken ist nicht notwendig, da die Räder fest auf den Schienen laufen. So genießen die Familien ungestört die umliegende Landschaft. Neben der Strecke bieten sich viele Gelegenheiten für eine Stippvisite.

Die Familien mieten sich eine Fahrraddraisine und fahren in eine Richtung ohne Gegenverkehr. Dabei haben sie die Wahl, bei der Draisinentour durch das Glantal eine Strecke von 40 oder 20 Kilometern zurückzulegen. Startpunkte sind Lauterecken sowie täglich abwechselnd Altenglan und Staudernheim. Die Rückfahrt erfolgt mit öffentlichen Verkehrsmitteln entlang der Strecken oder mit dem Fahrrad, das sich bequem auf dem Gefährt verstauen lässt.

Für die Draisinentour im Glantal stehen drei verschiedene Fahrtypen zur Wahl. Auf der Fahrraddraisine haben bis zu vier Erwachsene Platz. Auf der Sitzbank dazwischen fahren bis zu zwei Erwachsene oder drei kleine Kinder gemütlich mit. Auf der Konferenzdraisine nehmen 7 Personen Platz und die Handhebeldraisine bietet Platz für mindestens 8 und maximal 13 Personen. Auch eine barrierefreie Draisine ist buchbar. Diese ist  mit zwei Tretantrieben und 1 Handantrieb ausgestattet, sodass 3 Personen auf dieser Draisine Platz haben.