Zurück

Industriemuseum Elmshorn

Schleswig-Holstein

Industriemuseum Elmshorn: Rasant ging die industrielle Entwicklung im 19. und 20. Jahrhundert vonstatten und veränderte Arbeit und Alltag der Menschen. Wie das genau aussah, zeigt das Industriemuseum am Beispiel von Elmshorn. Viele Gegenstände im Museum dürfen ausprobiert werden und Fühl- und Guckkästen laden zu Entdeckungen ein. [ab 4 Jahren]

Ganz passend hat das Industriemuseum Elmshorn seinen Standort in einer ehemaligen Fabrik aus der Zeit um 1900 gefunden.

Auf vier Etagen widmet sich das Industriemuseum Elmshorn dem Wandel von Leben und Arbeit im Industriezeitalter. Gleich zu Beginn dürfen die großen und kleinen Besucher an einer Stechuhr ihre Zeit im Museum „abstempeln“. Die vielen Möglichkeiten, etwas auszuprobieren, ist für Kinder besonders schön. Da gibt es zum Beispiel eine Getreide-Handmühle, eine Tretnähmaschine oder eine Dezimalwaage.

Auf vier Etagen zeigt das Industriemuseum, was in Elmshorn um 1900 geschah und wie sich das Leben der Menschen veränderte. Die Textil- und Lederindustrie spielte hier eine besondere Rolle. Die Maschine für Lederbearbeitung ist da ein besonderes Highlight. Weitere Ausstellungen haben Produktion und Verkehr, Wohnen, Leben und Versorgung in den 1920er Jahren sowie den „Alltag in Trümmern“ zum Thema.

Interessant ist auch der Kolonialwarenladen, der zeigt, wie man früher einkaufte – welch ein Unterschied zu heute! Mit allen Sinnen darf im Industriemuseum Geschichte erlebt werden. Kinder haben auch die Möglichkeit, sich mit einem Detektivkoffer auf den Rundgang zu begeben. Besonders spannend ist auch die Vorführung der Dampfmaschine. Wer den Kindergeburtstag hier feiert, darf sich auf die Museumsmaus Bertha freuen!

Zwei Außenstellen gehören zum Industriemuseum: Der Jüdische Friedhof mit der Friedhofshalle (geöffnet Mai-Sep 1. So im Monat 14:00-17:00 Uhr) und das Konrad-Struve-Haus der Ortsgeschichte. Als Heimatmuseum befasst es sich mit Ur- und Frühgeschichte, Robben- und Walfang und dem Wohnen um 1800. Es ist geöffnet So 10:00-12:00 Uhr und Mi 14:00-17:00 Uhr, in den Schulferien geschlossen. Der Eintritt ist jeweils frei.