Zurück

Eishalle Chemnitz

Sachsen

Eishalle Chemnitz: Die Eishalle in Chemnitz besitzt sowohl eine große Eissporthalle wie auch eine 400-m-Eisschnelllaufbahn im Außenbereich. Die Eisflächen sind Teil des Eissport- und Freizeitzentrums und liegen direkt am Küchwald im Nordwesten der Stadt. Hier kann man auf den Spuren von Katarina Witt wandeln, denn der Eiskunststar trainierte einst hier. [ab 3 Jahren]

In der Sportstadt Chemnitz darf eine Eissporthalle natürlich nicht fehlen.

Die Saison in der Eishalle Chemnitz beginnt alljährlich Ende September. Das Außenoval öffnet etwa 4 Wochen später. In der Halle laden rund 1800 m² Eis zum Laufen auf Kufen ein. Schlittschuhe zum Ausleihen stehen in den Größen 24 bis 51 zur Verfügung.

Nach Herzenslust können dann Pirouetten geübt und auf schnellen Kufen Runden gedreht werden. So mancher trainiert sich im schwungvollen Bremsen oder im kunstvollen Rückwärtsfahren. Die Jüngsten probieren derweil erste vorsichtige Schritte auf dem glatten Untergrund. Bis Ende März bleibt die Eishalle geöffnet – viel Zeit, um bald als Eislaufprofi über die glatte Fläche zu gleiten.

Auf die Schnellbahn der Eishalle Chemnitz

Die Eisschnelllaufbahn im Außenbereich ist 400 Meter lang. Am Rande stehen ausreichend Sitzplätze für den Schuhwechsel zur Verfügung. Wer steigt in die Spuren von Anni Friesinger und Co? Speisen und Getränke sind am Imbiss erhältlich.

Schulklassen können sich für vormittags zum kostengünstigen Schlittschuhlaufen anmelden. Gruppen können sich auch zum Eisstockschießen anmelden. Bei diesem alten Volkssport werden Eisstöcke möglichst nah zur „Daube“ gestoßen. Jeder Spieler der Mannschaft hat pro Durchgang einen Versuch. Die Mannschaft, deren Eisstock sich in Bestlage befindet, bekommt Stockpunkte. Eisstockschießen kann auch als Ziel- oder Weitenwettbewerb ausgetragen werden.

Die Eishalle befindet sich im Norden von Chemnitz im Küchwaldpark. Vom Zentrum aus nehmen Sie die Leipziger Straße (B95).

Wo man in Sachsen überall Schlittschuhlaufen kann, zeigt unsere Übersicht Eislaufen in Sachsen!