Zurück

Museumsdorf Volksdorf in Hamburg

Hamburg

Museumsdorf Volksdorf: Im Museumsdorf Volksdorf erleben Eltern und Kinder die bäuerliche Bau- und Wohnkultur des hamburgischen und holsteinischen Geestlandes im 18. Jahrhundert. Das kleine Museum liegt im Herzen des Hamburger Stadtteils Volksdorf. Im Museum gibt es auch immer wieder Führungen. [ab Kindergartenalter]

Das Museumsdorf Volksdorf vermittelt Eltern und Kindern einen  Eindruck vom bäuerlichen Alltagsleben im 18. Jahrhundert.

Im Museumsdorf Volksdorf können die Kinder das  Alltagsleben der Dorfbewohner auf dem Harderhof gut nachvollziehen. Auf den ersten Blick wirkt der Hof noch bewohnt, zumindest vor kurzer Zeit. Erntewagen, Futterkisten, Geräte zur Bereitstellung von Futter, zur Reparatur von Gerätschaften gibt es gleich beim Betreten des Hauses zu entdecken. An den Wänden hängen noch die Geräte für die täglichen Arbeiten wie Sensen, Rechen, Forken, Dreschflegel oder  Torfmesser. An den Pferdeställen entdecken die Kinder die Zuggeschirre und so einiges mehr.

So sind die Feuerstellen im Museumsdorf Volksdorf gerichtet und warten nur auf den Zündfunken, auch die Betten sind gemacht und die Kinder können kaum glauben, dass sich in solche kleinen Bettstätten ihre Vorfahren zur Ruhe legten.

Mit dem Spiekerhus im Museumsdorf Volksdorf besuchen die Familien ein Haus aus dem 17. Jahrhundert, das noch an seinem ursprünglichen Platz steht. Das Schmiedehandwerk erleben die Kinder in der alten Schmiede noch hautnah, denn die Hälfte des Innenraums füllt die Werkstatt aus, die Eltern und Kinder bei den Führungen besichtigen.

Grützmühle, Dorfkrug, Durchfahrtshaus und -scheune zählen zu den weiteren Gebäuden, die zum Museumsdorf Volksdorf zählen. Am alten Backofen erfahren die Kinder, wie früher gebacken wurde. Der Arbeitstag begann schon um 4.00 Uhr in der Frühe. Ohne den „Surn“, den Sauerteig, ging nichts und es dauerte zwei bis drei Stunden, bis der Teig vermengt war und die geformten Brote zum Einsetzen in den geheizten Backofen fertig gestellt waren.

Das Museumsdorf ist mit der Ausnahme von Montag für die Familien frei zugänglich. Auf dem Gelände des Museumsdorfes Volksdorf laufen Ziegen, Schafe, Gänse und Hühner frei herum, was die kleinen Besucher besonders freut.

Wer jedoch einen Blick in die Häuser des Museumsdorfes Volksdorf werfen will, muss entweder an einem Gewerketag anreisen oder an einer der Führungen teilnehmen. Die Führungen finden vom 1. April bis zum 31. Oktober täglich mit Ausnahme des Montags statt. Treffpunkt für Eltern und Kinder ist der Eingang des Durchfahrtshauses. Im Winter, konkret vom 1. November bis zum 31. März, finden die Führungen nur am Sonntag statt, da die Häuser nicht beheizt werden.

Die Führungen beginnen für die Familien jeweils um 15.00 Uhr und dauern ca. 90 Minuten. Weitere Informationen zu den verschiedenen Veranstaltungen, die das ganze Jahr über im Museumsdorf Volksdorf stattfinden, sind hier auf der Familienkultour-Seite Aktionen rund ums Jahr im Museumsdorf Volksdorf nachzulesen oder auf der Website des Museums.

 

Auch für Schulklassen hält das Museum spezielle Angebote bereit und zwar für die Klassenstufen 2 bis 5. Anfragen und Anmeldung sollten während der Geschäftszeiten (Di 9:00-12:00, Do 18:00-20:00) oder telefonisch unter der Telefonnummer +49 (0) 40 6039098 oder auch per E-Mail erfolgen.