Zurück

Römermuseum Schwarzenacker in Homburg (Saar)

Saarland

Römermuseum Schwarzenacker: In Schwarzenacker, einem Stadtteil von Homburg an der Saar, gab es bis zum 3. Jahrhundert eine römische Siedlung. Viele Reste wurden ausgegraben und so entstand das Römermuseum. Auch im benachbarten Edelhaus werden einige Fundstücke gezeigt. [ab 5 Jahren]

Auf die Spuren der Römer im Saarland begeben sich die Familien im Römermuseum Schwarzenacker.

Das Römermuseum Schwarzenacker ist ein archäologisches Freilichtmuseum. Die Gebäude und Straßen der antiken Siedlung wurden ausgegraben und so kann man heute hier in die römische Vergangenheit eintauchen. Häuserfassaden, zum Teil rekonstruierte Gebäude, Straßenzüge mit überdachten Gehsteigen und Abwasserkanälen vermitteln einen lebendigen Einblick in den Alltag einer gallorömischen Etappenstadt vor 2000 Jahren.

Da gibt es die Taberna, die Herberge, das Haus eines Arztes und das so genannte Säulenkellerhaus – mit einem besonders schönen Keller. Sie sind auch innen eingerichtet und zeigen anschaulich den römischen Alltag. Am Tempel des Merkur vorbei kommen die Familien zum Edelhaus aus dem 18. Jahrhundert. Darin untergebracht sind die zahlreichen Objekte, die auf dem Gelände gefunden wurden und die von einer fernen Zeit künden.

Für Schulklassen aller Jahrgänge hat das Römermuseum Schwarzenacker ein Programm im Angebot, in dem Geschichte zum spannenden Abenteuer wird. Buchbar sind ein Kurz-, ein Halbtags- und ein Gnaztagsprogramm, außerdem Handwerkstechniken wie Töpfern, Bildhauerei oder Lederbearbeitung. Auch Kindergeburtstage sind im Angebot.