Zurück

Der LÖWE-Pfad im Lechlumer Holz in Wolfenbüttel

Niedersachsen

LÖWE-Pfad Wolfenbüttel: Auf dem LÖWE-Pfad in Wolfenbüttel sucht man nach Raubkatzen vergebens, aber dafür bietet der Naturerlebnispfad viel Spaß und Spannung im Wald. Auf dem 2,5 km langen Rundweg darf man hören, klettern, fühlen, springen oder Musik machen. Ob das Baumtelefon funktioniert? [ab 3 Jahren]

Der Natur auf der Spur sind Familien auf dem LÖWE-Pfad in Wolfenbüttel.

LÖWE – das bedeutet Langfristige Ökologische WaldEntwicklung. Damit ist der LÖWE im gesamten Waldgebiet der Niedersächsischen Landesforsten heimisch. Und dazu gehört auch der LÖWE-Pfad im Lechlumer Holz bei Wolfenbüttel. Auf einer Länge von 2,5 km erwartet Eltern und Kinder hier ein vergnüglicher Spaziergang durch den Wald.

Zu den Stationen gehören zum Beispiel eine Waldbrille, eine Spechthöhle und ein Baumtelefon. Ein Waldxylophon lädt zum Musizieren ein und von der gemütlichen Liege aus lässt sich in die Bäume schauen und den Klängen des Waldes lauschen. Balancierbalken wollen bezwungen werden und vom LÖWE-Turm aus lassen sich die Baumwipfel ganz aus der Nähe betrachten.

An vier Stationen stehen Tafeln, die Informationen über den Wald liefern. Hier geht es um Nachhaltigkeit, den Waldboden, Naturverjüngung und Forschung im Wald. An Station 1 können Gruppen das Stapelspiel ausprobieren, an Station 3 gibt es eine Sprunggrube. Der Pfad eignet sich auch gut für einen Ausflug mit der Schulklasse.

Auch der Kindergeburtstag kann auf dem LÖWE-Pfad stattfinden!