Zurück

Accumer Mühle

Niedersachsen

Accumer Mühle: Welchen Weg das Korn nimmt, wenn es zu Mehl verarbeitet wird, das ist in der Accumer Mühle ganz genau zu sehen. Vom Frühling bis zum Herbst öffnet der Galerieholländer in Accum bei Schortens seine Pforten und gibt Einblick in das alte Handwerk des Müllers. Im Backhaus wird das Mehl an manchen Tagen gleich zu leckerem Brot weiter verarbeitet. [ab 5 Jahren]

1746 wurde die Accumer Mühle erbaut.

Ende der 1980er Jahre wurde die Accumer Mühle restauriert und bietet nun Gelegenheit, Einblick in den Mahlprozess zu erhalten. Der Arbeitskreis Accumer Mühle betreibt die Mühle und in der Scheune nebenan ein Café, in dem man gemütlich Kaffee und Kuchen genießen kann. Mehrmals im Jahr finden auch Backtage statt, dann wird der Tunnelbackofen im Backhaus ordfentlich eingeheizt.

Die Windmühle gehört zu den Galerieholländern, deren Kappe mit einer Windrose in den Wind gedreht wird. Immerhin 5 m misst die Windrose! Die Mühle selber ist 16 m hoch, das Flügelkreuz 20 m. Im Inneren verbergen sich zwei voll betriebsfähige Mahlgänge. Auch ein Sechskornsichter zur Feinmehlsortierung und eine Haferquetsche sind vorhanden.

Der Werdegang vom Korn zum Brot kann so nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch erfahren werden. Natürlich ist auch zum Deutschen Mühlentag im Mai geöffnet. Im September findet das Mühlenfest statt.