Zurück

Glasmanufaktur Harzkristall in Derenburg

Sachsen-Anhalt

In der Glasmanufaktur Harzkristall in Derenburg erleben Familien hautnah den Weg von Quarzsand und Co zum fertigen Glas in Gestalt von wunderschönen Vasen, Trinkgefäßen oder Glastierchen. Die multimediale Führung gibt Auskunft über die Geschichte, die Bestandteile und die Herstellung von Glas. Der tolle neue Spielplatz lockt anschließend nach draußen. [ab 5 Jahren]

In der Glasmanufaktur Harzkristall in Derenburg schauen die Familien den Glasbläsern direkt über die Schulter.

Während der Besichtigung der Glasmanufaktur Harzkristall kommen Eltern und Kinder ins Staunen. Nicht nur dass schon die alten Ägypter Glas kannten, erfahren die Familien hier, sondern auch, aus welchen Bestandteilen Glas hergestellt wird. Dass aus Sand Glas wird, ist kaum zu glauben, aber wahr.

Die halbstündige multimediale Führung zeigt die Geschichte des Glases, aber auch der Glasmanufaktur, die einst als VEB in der DDR schon seit 1949 Glas herstellte. Seit 2004 ist der Betrieb in privater Hand und das gesamte Gelände wurde neu gestaltet und kommt heute in modernstem Design daher. Die Besichtigung endet bei den Glasbläsern, die ihr Handwerk wahrlich beherrschen.

Spannend ist es zu sehen, wie aus der glühenden Masse ein Gefäß entsteht. Der Glasbläser pustet, zieht und erhitzt zwischendurch wieder die Masse. Von der Besucherterrasse aus ist das alles wunderbar zu verfolgen. Was da alles hergestellt wird, ist im Glasmarkt zu sehen. In der lichtdurchfluteten Halle befindet sich auch das Bistro, in dem die Familien nach der Führung eine Pause bei Kuchen, Snacks oder Eis einlegen.

In der warmen Jahreszeit sitzt es sich auch auf der Terrasse wunderbar. Der Spielplatz nimmt die Kinder sogleich in seinen Bann. Auf den fantasievollen Holzgeräten kann man klettern, rutschen und toben. Auch der Garten ist schön gestaltet und lädt zu einem Rundgang ein. Beim Kindergeburtstag lernen das Geburtstagskind und seine Gäste das Material Glas auf ganz neue Weise kennen.

Die Glasmanufaktur liegt westlich von Halberstadt, etwa 1500 Meter nördlich von Derenburg.