Zurück

Thermometermuseum Geraberg

Thüringen

Thermometermuseum Geraberg: Um zu messen, wie warm oder kalt es ist, braucht man ein Thermometer. Aber wie funktioniert das eigentlich, wer hat das Thermometer erfunden und welche Methoden gibt es? Das ist zu erfahren im Thermometermuseum in Geraberg. Hier hat die Produktion von Glasinstrumenten eine lange Tradition. [ab 5 Jahren]

Im Thermometermuseum Geraberg dreht sich alles um die Messung der Temperatur.

Die Temperatur ist die am häufigsten gemessene Maßeinheit. Aber womit kann man sie messen und wie funktioniert das? Im Thermometermuseum in Geraberg werden diese Geheimnisse gelüftet! Zu den Anfängen der Temperaturmessung geht es beim Luftthermoskop, das Galileo Galilei um 1600 entwarf. Der Nachbau dieses Gerätes ermöglicht die Beobachtung des physikalischen Prozesses der Messung.

Welche Thermometer es eigentlich gibt, wird natürlich auch gezeigt. Nicht nur die Temperatur der Luft lässt sich schließlich messen, sondern z. B. auch, ob jemand Fieber hat. Die Entwicklung des Flüssigkeitsglasthermometers wird anschaulich erklärt. Gezeigt wird eine Vielzahl an verschiedenen Thermometern, die sich in Größe, Art und Form unterscheiden.

Wie ein Thermometer hergestellt wird, zeigt der Thermometerbläser direkt vor Ort oder wird in einem Videofilm vorgeführt. An einigen Stationen dürfen Eltern und Kinder auch selber aktiv werden.