Zurück

Kindergeburtstag im Herzog-Anton-Ulrich-Museum Braunschweig

Niedersachsen

Kindergeburtstag im Herzog-Anton-Ulrich-Museum in Braunschweig: Gleich sechs verschiedene Angebote hat das Herzog-Anton-Ulrich-Museum in Braunschweig für den Kindergeburtstag im Programm. Die Kinder können z. B. als Museumsdetektive auf eine Rallye gehen, eine tierische Party oder ein fieses Fest feiern. Was das wohl sein mag? [ab 5 Jahren]

Beim Kindergeburtstag im Herzog-Anton-Ulrich-Museum in Braunschweig sind Spaß und Spannung garantiert.

Sechs Angebote stehen für den Kindergeburtstag im Herzog-Anton-Ulrich-Museum zur Auswahl:

Zoo & Co (ab 5 Jahren): Bei dieser Feier sind die Tiere los! Das Geburtstagskind geht mit seinen Freunden auf eine Expedition ins Museum. Hier tummeln sich wilde Raubkatzen, merkwürdige Fabelwesen und viele andere Tiere. Sind Drachen immer grün? Wer ist der beste Freund von Tobias und dem Erzengel Rafael? Welche Haustiere hatte man früher? Im Anschluss wird eine eigene Tiermaske gebastelt.

Detektivrallye (ab 7 Jahren): Eine geheime Mission führt das Geburtstagskind und seine Gäste in die Burg Dankwarderode. Hier gehen sie versteckten Hinweisen nach und spüren Rätseln und Geschichten nach. Wo verstecken sich die beiden Drachentöter? Fehlt da etwa ein Ring am goldenen Armreliquiar? Nach erfolgreicher Mission erhält jeder Detektiv einen herzoglichen Ausweis.

Ein fabelhafter Geburtstag (ab 6 Jahren): Für Kinder, die viel Fantasie haben und gern wundersame Geschichten hören, ist dieses Fest genau richtig. Woher kommen Engel, Drachen und Einhörner? Welche Geschichten werden über Nixen, Zentauren oder gute Geister erzählt? Nach der fabelhaften Führung basteln alle zusammen und erwecken ein selbst gestaltetes Fantasiewesen zum Leben.

Reise in die Ritterzeit (ab 5 Jahren): Wer mag eine Zeitreise in das Mittelalter unternehmen? Bei dieser Feier erforschen die Kinder die Burg Dankwarderode: Wer war Herzog Heinrichs treuester Begleiter? Wozu brauchte man früher einen goldenen Arm? Und kommen Burggeister wirklich nur nachts aus ihrem Versteck? Als mittelalterliche Handwerker können die Kinder selbst ein Reliquiar herstellen, in dem früher heilige Gegenstände aufbewahrt wurden. Zum Schluss wird jeder würdige Zeitreisende feierlich zum Ritter geschlagen.

Einmal um die Welt mit Anton Ulrich (ab 7 Jahren): Herzog Anton Ulrich hat schon vor über 300 Jahren Kostbarkeiten aus aller Welt gesammelt. Aus Ländern, die damals – ohne Flugzeug – noch ganz weit weg, fast unerreichbar waren. Die Gruppe geht auf die Reise nach Ägypten, Japan, China und bestaunt gemeinsam eine königliche Statue, eine feine Puppe, ein kunstvolles Schiff und noch anderes mehr. Anschließend basteln alle ein eigenes ägyptisches oder chinesisches Souvenir.

Puder, Läuse und Perücken (ab 7 Jahren): Wie wäre es mit einer verrückten Reise in die Barockzeit? Auf Porträts begegnen die Kinder adeligen Herrschaften, die vor 300 Jahren in Braunschweig gelebt haben. Warum ist der Herzog so blass um die Nase? Hatten die Leute früher wirklich weiße Haare? Und wozu brauchte man eine Flohfalle? Anschließend kann duftendes Puder selbst hergestellt werden und die Kinder erfahren, warum man dabei lieber nicht nach barockem Rezept vorgehen sollte!

Das Fiese Fest (ab 7 Jahren): In der guten alten Zeit war alles besser? Nicht alles! Auch damals gab es schon Schurken, Halsabschneider und andere Bösewichte, es wurde gemeuchelt, gemordet und dahingesäbelt. Das Geburtstagskind geht mit seinen Gästen auf die todesmutige Jagd nach den fiesesten Fieslingen und den übelsten Übeltätern des Museums, beweist Mut beim Grusel-Kasten-Spiel und verscheucht die Monster mit gruseligen Masken. Anschließend basteln alle ihre eigene Gruselmaske.