Zurück

Burgkloster in Lübeck

Schleswig-Holstein

Burgkloster in Lübeck: Ein ganz besonderes Gebäude befindet sich am nördlichen Rand der Lübecker Altstadt: das Burgkloster. 1229 wurde das Kloster in einer vormals von den Dänen besetzten Burg gegründet. Heute wird in Refektorium und Kreuzgang das Mittelalter lebendig. Das Burgkloster gehört zum 2015 eröffneten Hansemuseum. [ab 5 Jahren]

Zu einer Reise in vergangene Zeiten lädt das Burgkloster im Europäischen Hansemuseum Lübeck ein.

Im Jahre 1229 wurde das Burgkloster in Lübeck gegründet – als Dank an die Heiligen, denen man den Sieg über die Dänen bei der Schlacht von Bornhöved zusprach. Damals nannte man es Maria-Magdalenen-Kloster. In dem gotischen Bau lassen sich heute Kreuzgang, Sakristei, Refektorien und Kapitelsaal mit bedeutenden Wandmalereien besichtigen.

In der Reformation wurde das Kloster säkularisiert und wurde in den folgenden Jahrhunderten als Armenhaus, Gericht und Gefängnis genutzt. Das Burgkloster ist inzwischen Teil des Europäischen Hansemuseums Lübeck. Die Dauerausstellung zur Geschichte der Hanse führt durch beide Gebäude, beginnend im Haupthaus mit einer museal aufbereiteten archäologischen Grabungsstätte.

Das Lübecker Burgkloster war seit seiner Gründung um 1229 bis in das Jahr 1531 Sitz eines Dominikanerkonvents. Das heutige Baudenkmal ist ein einzigartiger Erinnerungsort an die Geschichte des Bettelordens.

Nach der Reformation wurde das Burgkloster als Amenhaus genutzt. Das Obergeschoss, in dem sich unter anderem der Schlafsaal der Dominikaner befand, wurde abgerissen. Ende des 19. Jahrhunderts wurde das Burgkloster dann überbaut, und zwar von einem Gerichtsgebäude mit angeschlossenem Untersuchungsgefängnis. Zwei Zellen dieses Gefängnisses sowie ein Schöffengerichtssaal zeugen von diesem Abschnitt der Geschichte des Burgklosters. Das Burgkloster ist damit zugleich ein Erinnerungsort an die Zeit des Nationalsozialismus in Lübeck und an die Opfer, die hier inhaftiert und verurteilt wurden.

Leckeren Kuchen gibt es im Café Fräulein Brömse! Im Hansemuseum kann der Kindergeburtstag ganz im Zeichen des Mittelalters gefeiert werden. Das Geburtstagskind und seine Freunde gehen gemeinsam auf Hansefahrt!